Babarenschweiß und Zwergenspucke

Nach der Überschrift könnte es sich um ein skurilles Hexenrezept handeln, aber es ist doch nur wieder ein weiteres geplantes Projekt von mir, dass ich irgendwann umzusetzen gedenke.

Projekt Nr. 1 ist die Zwergengewandung für meine Runenpriesterin to be:

Krima Kupferblut aus dem Clan der Zottelbärte

20150107_234518_1Da die Zwergin von Berufswegen her noch sehr unbelesen und insgesamt sehr jung ist, ist die Kleidung dementsprechend sehr schlicht angelegt.  Die Gewandung setzt sich aus vielen Einzelteilen zusammen:  Die Unterschichten werden gebildet aus einem Hemd, einem hohen, dunkelrotem Samtrock und einem Gambi (wenn das nicht reicht ein zusätzliches Kissen vor dem Bauch) um meine Taille etwas in die Breite zu mogeln.

Darüber kommt eine Braune Tunika, die bis zur Hüfte geschlossen wird und dann offen über den Rock rüber Fällt. In Form gehalten wird dass dann mit einem Rüstgürtel in der Hüfte (etwas anders als auf dem Bild weil schon vorhanden). Schließlich kommt noch die Gugel oben drüber mit einem Paar Runenbänder.

Der Rock, das Hemd, die Tunika, die Gugel und der Rüstgürtel sind schon vorhanden, müssen aber noch dementsprechend umgerüstet werden, umgebastelt und verschönert werden (Fotos folgen)

Weiterhin habe ich mir eine dunkelrot/braune Perücke gekauft, die ich nach folgendem Vorbild Frisieren möchte:

Frisur Krima(Quelle: hair-ok.ru)

Aus Der Perücke möchte ich außerdem versuchen, mir einen schmalen Kinnbart zu basteln, mit drei geflochtenen Zöpfen inklusive eingeflochtener Messing- und Kupferperlen.

Das Projekt habe ich für einen guten Kumpel angefangen und es läuft so nebenbei immer mal ein bisschen weiter. Es gibt keine Deadline und ich habe keine Lust mich da hetzen zu lassen, wenn es fertig ist, ist es fertig.

Projekt Nr. 2 ist die noch nicht ganz einordbare Barbarin

20150107_234323_1 Dieses Projekt dagegen steht bisher hauptsächlich in meinem Kopf und weil da viel Herzblut dranhängt, probiere ich erst einige Sachen aus, wie ich was machen könnte, bevor ich wirklich anfange. Plan ist es, Den Kopfschmuck gleich mit einem Haufen selbstgemachter Dreads zu verbinden, aber da sind mir bisher noch keine zufriedenstellenden gelungen, da probiere ich noch etwas noch hin und her. Das Oberteil soll eine Lederweste zum schnüren werden, unter die Hemd und Tunika (oder ähnliches) passen. Darüber kommt ein kompletter Ketten-Lederarm-Mix mit Schulter geschnallt (sofern das hält).

Der Rock soll ein bunt gewürfelter Misch-Masch werden aus Kettenstücken, Fellresten und Lederteilen. Als besondere Deko (ich darf es gar nicht laut sagen eigentlich) gibt es Waschbärschwänze. Alles gut, die sind aus sehr Nachhaltigem Betrieb, das ist alles gecheckt und nachgeprüft. (Kein Bär ist für sein Fell gestorben soll das heißen).

Der einzige Vorteil bei dem Spaß ist es, das nichts davon ordentlich oder gerade sein muss. Wild, robust, durcheinander. Hauptsache ich trau mich da irgendwann doch mal ran….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s