Neues aus dem Küchenchaos

Ich bin nicht nur auf Ausflügen gewesen, ich habe auch wieder mal viel in der Küche gestanden.

Genau genommen habe ich versucht meinen Stoffwechsel nach dem ganzen ungesunden Kram in der Weihnachtszeit wieder in Gang zu bekommen und hab mich deswegen mal ausführlich mit einer der sogenannten „Stoffwechseldiät“ beschäftigt. Die ersten drei Wochen waren hart, grade ohne die ganzen Süßigkeiten, aber die Rezepte sind es hundertfach wert gewesen. Ich benutze jetzt immer noch einen Großteil der vorgeschlagenen Rezepte und ich muss sagen, ich habe selten vorher so viele Leckere Dinge gegessen (und kann noch stolz darauf sein, dass sie wirklich gesund sind! Juhee)

20150319_092714 Neues Frühstück – neues Glück!  Wichtig ist es mir, nicht jeden Morgen das Gleiche zu frühstücken, dann verfällt man viel zu schnell wieder auf das alt bewährte Toastbrot mit einer Menge Nutella. Deswegen gibt es bei mir als Abwechslung  Porridge. Das sind mit Milch aufgekochte Haferflocken, dazu zermatschte Banane und Apfelstückchen. Süßen tue ich das Ganze mit Wahlweise Zimt oder Vanille und mit einem Schuss Honig. Dazu gibt es natürlich einen heißen Kaffee mit Milch in meiner absoluten Lieblingstasse!

 

20150318_200419

Weiter gehts mit dem guten Alten Feldsalat. In unserem WG-Fall gabs ihn mit Tomaten, Parmesan und gerösteten Pinienkernen, dazu ein selbstgemachtes Honig-Senf-Dressing.

 

IMG_20150128_193535Dieses Rezept kommt sogar noch aus der strengen Phase und war mein absolutes Highlight! Tomaten, gefüllt mit Sellerie, Hackfleisch und dem Tomateninnereien, dazu Knoblauch, Zwiebeln und frischer Basilikum. Geht schnell, macht satt und ist wirklich lecker. Bei solchen Rezepten, vergisst man die Einschränkunen ganz schnell.

 

20150318_203531

Das war mein zweites Highlight, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe. Ich bin eigentlich kein Fan von Sauerkraut, aber diese Fenchel-Sauerkraut-Tarte hat es mir wirklich angetan. Der Rest meiner WG war auch erstaunlich begeistert und alle warten darauf, dass ich mir noch einmal die Mühe für die Tarte mache..

IMG_20150329_202154

Und last but not least: Rinderfilet, überbacken mit in Zwiebeln und Knoblauch angedünsteten Pinienkernen und getrockneten Tomaten. Bestreut wurde das Filet vor dem Grillen im Backofen noch mit Parmesan und ein paar Butterflocken.

Bei dem Rezept sollte man unbedingt auf die Fleischqualität achten und lieber etwas mehr ausgeben – es lohnt sich!

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s