Zitat

Großprojekt Adventskalender

Hallo zusammen,

nachdem ich im letzten Jahr Weihnachten wenn möglich aus dem Weg gegangen bin, kann ich momentan kaum genug davon kriegen!
Wie immer bekommen meine Liebsten von mir einen Adventskalender, natürlich auch einen selbst gemachten. Statt aber wie sonst die Kleinigkeiten zusammen zu kaufen, ist mir für dieses Jahr die unwahrscheinlich dumme Idee gekommen, den ganzen Süßkram einfach selber zu machen.
Im Klartext: von mir gibt es dieses Jahr  24 verschiedene Kekse, jeden Tag eine andere Sorte!

Was ich mir dabei gedacht habe, weiß ich im Nachhinein auch nicht mehr, aber irgendwie ist das ein viel größeres Projekt geworden, als ich es am Anfang vermutet hatte. Recherchiert habe ich insgesamt 35 Keksrezepte, die meisten mit weihnachtlichem Thema, aber auch einige die mich einfach aus dem Stand weg überzeugt haben. Die eigentliche Schwierigkeit war auch nicht, genügend Rezepte zu finden, sondern mich auf genau 24 zu beschränken.
Anschließend ist meine strukturierte Seite mit mir durchgegangen… in Form einer riesigen EXCEL-Tabelle, in der alle Zutaten und Mengenangaben verzeichnet sind. Daraus habe ich mir meine optimierte Einkaufsmenge errechnet… (Was die Uni aus einem macht… schlimm ist das)
Bis dahin war alles gut, großes Projekt aber doch gut machbar. Und dann fiel mein Blick auf die Gesamtmenge an Butter: 3,3KG… 14 Pakete Butter. Himmel hilf, was habe ich mir denn da ausgedacht?

Trotzdem. Die Zutaten sind alle eingekauft, eine Reihenfolge für die Kalender“türchen“ ist erstellt und es gibt sogar einen Acht-Tage-Plan, wann welche Kekssorten gebacken werden. Schiefgehen kann jetzt nur noch… alles. Aber darauf bin ich vorbereitet, hoffe ich.

Genug der Jammerei, eigentlich freue ich mich wirklich auf die ganzen Rezepte und auf die Augen der Glücklichen, wenn sie ihren Kalender entgegennehmen. Das macht den ganzen Stress wieder wett.

Ich werde hier in den nächsten acht Tagen jeden Tag die drei Kekssorten vorstellen, die ich an dem jeweiligen Tag gebacken habe, inklusive Link zu dem jeweiligen Rezept und Bildern von meinen Ergebnissen. Und für alle, die sich schon mal eine Vorstellung machen möchten, was für einen Wahnsinn ich da geplant habe, hier ist die gesamte Liste der Sorten:

1=Nutella- Kekse
2=Zimtschnecken
3=Orange-Vanille-Plätzchen
4=Spitzbuben
5=Feenküsse
6=Apple-Crumble-Cookies
7=Shortbread
8=Schoko-Cookies mit flüssigem Karamellkern
9=Chai-Latte-Cookies
10=Schneeflocken
11=Espresso-Schokokoladenkekse
12=Apfel-Wallnuss-Cookies
13=Engelsaugen
14=Ricciaelli
15=Vanille-Kipferl
16=Schoko-Crossies
17=Zimtsterne
18=Lemon-Sugar-Cookies
19=Rugelach
20=Butterplätzchen
21=Pistazie-Schokoladenkekse
22=After-Eight Kekse
23=Chokini
24 =Rotwein-Schokoladenkekse mit Nonpareille und Schokokränzchen

Heute ging es los, Ergebnisse gibt es gleich im Anschluss!

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s