Bild

Tag 4: Wäre auch trinkbar

Moin Moin,

die Überschrift lässt schon erahnen, was das heutige Thema der gebackenen Teilchen ist: beliebte Getränke in Keksform. Die Themenbezuge der Kekse sind bei der Planung übrigens sehr unbewusst passiert, mir ist erst im Nachhinein aufgefallen, dass ich alles recht thematisch sortiert habe. Zum Vorstellen ist das aber umso schöner, dann habe ich jedes Mal einen passenden Aufhänger.

Heute gab es vor allem Dinge, die ich gerne trinke: Kaffee! Das gehört zum morgendlichen Frühstücksritual wie etwas Süßes zu essen. Im worst-case reicht mir auch ein Kaffee am Morgen, das essbare kann ich später nachholen.

Nr.10: Espresso-Schoko-Herzen

Im Original geht es eigentlich um Blumen, aber ich besitze weder einen hübsch geblümten Ausstecher, noch die Muße einen zu kaufen.20151123_133152 Außerdem kann ich so meine Liebe zum Kaffee gleich viel besseren Ausdruck verleihen, indem ich kleine Herzen statt Blumen verschenke.
Geschmacklich muss ich eigentlich gar nichts mehr sagen, es ist gut so wie es ist. Weniger süß und etwas herber als die übrigen Mürbeteigkekse, passt super zu Kaffee und Tee und wenn ich jetzt noch einmal das Wort Kaffee benutzen würde, wäre der Text schon eine kleine Zumutung.

 

Nr.11: Chai-Latte Cookies mit Schokokern

Dieses Rezept gehört zu den Überraschungen meiner Liste. Ein guter Chai-Tee wiegt schon einiges auf, als Latte ist es noch besser und diese Kekse krönen dieses trendige Getränk noch einmal. 20151123_134749Die Überraschung (für den Esser, nicht den Bäcker) beim Reinbeißen: der zartbittere Schokoladenkern. Besonders, bei den frischen Cookies, die gerade aus dem Backofen kommen. Die Verzierung aus dem Originalrezept hat es mir so angetan, dass ich auch die schlichtweg übernommen habe.

 

Nr. 12: (Butterscotch-) Butterplätzchen

Jetzt wird es trickreich. Butterplätzchen haben für sich genommen nämlich überhaupt nichts mit Getränken zu tun. 20151123_134902Hier habe ich ein wenig experimentiert und mit einem meiner neuen Lieblingsliköre hantiert: Butterscotch. Die WG hat sich vor einiger Zeit zu einem Cocktailabend zusammengefunden und da wir immer gerne etwas Neues ausprobieren und ein Cocktail mit Baileys, Butterscotch, Amaretto, Eis und Cookies wirklich verboten gut klingt, ist der Butterscotch in unsere Bar gewandert. Und seitdem steht er da und wird klammheimlich leerer und leerer. Ich persönlich rieche viel lieber daran, als dass ich ihn trinke. Es riecht für mich nach Backen und Keksen. Daher war es eigentlich kein Wunder, dass er den weg in den Butterplätzchenteig gefunden hat.
Eine Hälfte der fertigen Kekse ist pur geblieben, die andere habe ich zusätzlich noch mit einer Schicht Butterscotch-Zuckerglasur bestrichen. Ich finde, es hat was.

 

Nr. 13: Schoko-Cookies mit Karmell

20151124_173617

 

Die zweiten Cookies mit weicher Füllung für heute. Dabei sind es bei mir leider ein paar Karamellvulkane geworden. Habe die Kekse wohl einen Tick zu lange im Ofen gelassen. Immerhin, sie duften himmlisch und ich denke auch ein Vulkan kann sich geschmacklich sehen lassen. Vielleicht mache ich sie aber nochmal irgendwann und dann hoffentlich richtig.

 

 

 

Ps. Das Brot ist übrigens aus der Brotbox gewichen. Ebenso wie mein Nähkram aus seinen Metalldosen. Ich habe einfach nicht genug Lagermöglichkeiten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s